Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Neuburg/Grünau

Neuburg (intv) Am Mittwoch gegen 06.20 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2043 zwischen Neuburg und Bergheim zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Dabei wurden beide Fahrzeugführer jeweils leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 18.000 Euro.

Eine 57-Jähriger aus Neuburg war zur Unfallzeit mit seinem VW auf der Staatsstraße 2043 von Neuburg kommend in Richtung Bergheim unterwegs. Zwischen dem Kreisverkehr bei Grünau und der Staustufe geriet er in einer leichten Rechtskurve zunächst mit den rechten Rädern nach rechts über die Teerdecke. Beim Gegensteuern kam er mit seinem Pkw auf die linke Fahrbahnseite und ist dort frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammengestoßen.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Klinikum nach Ingolstadt verbracht. Der 33-jährige Fahrer des Kleintransporters aus Rohrenfels kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Neuburg.

Wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe und Motorenöl war eine Reinigung der Fahrbahn erforderlich. Es musste auch das Erdreich in einem geringen Umfang ausgebaggert werden. Daher war es erforderlich die Staatsstraße bis 09.40 Uhr in beide Fahrtrichtung zu sperren. Dadurch kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen.

Bei dem 57-Jährigen erbrachte der an der Unfallstelle durchgeführte Alkotest einen Wert von über 0,40 Promille. Von der Staatsanwaltschaft wurde bei ihm daher eine Blutentnahme angeordnet. Bei dem 33-Jährigen verlief der Alkotest negativ.