Zwei schwerverletzte Motorradfahrer im Landkreis Eichstätt

Eichstätt (intv) Zwei schwere Motorradunfälle haben sich am Samstagnachmittag im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Eichstätt ereignet. Ein 26-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt erlitt bei seinem Sturz vom Motorrad lebensgefährliche Verletzungen.

Der 26-Jährige war gegen 14:15 Uhr auf der Kreisstraße EI 5 zwischen Buxheim und Wolkertshofen unterwegs. In einer Links-Rechtskurvenkombination wollte er zu Beginn der Rechtskurve einen vorausfahrenden Pkw überholen. Während des Überholvorgangs kam er vermutlich auf Grund eines Fahrfehlers nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr hierbei einen neben der Fahrbahn verlaufenden Wassergraben, weshalb er mit dem Motorrad abhob und erst nach etwa 20 Meter wieder auf dem Boden aufkam. Das Vorderrad tauchte in den brachliegenden Ackerboden, hob von dort erneut ab und kam schließlich endgültig in einer Wiese zum Liegen. Der Motorradfahrer war zwischenzeitlich in der Wiese liegen geblieben.

Der Notarzt stellte bei dem 26-Jährigen lebensbedrohliche Verletzungen fest. Er kam zur Erstversorgung ins Klinikum Ingolstadt. Der vor Ort befindliche Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von 6.000 Euro. Ein Fremdverschulden ist nach bisherigem Erkenntnisstand auszuschließen.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit einem Motorrad kam es gegen 14:00 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Eichstätt – Bahnhof und der Waldhütte. Eine 40-Jährige fuhr auf der Ortsverbindungsstraße von der Waldhütte kommend in Richtung Eichstätt – Bahnhof. In einer leichten Linkskurve kam sie aus bislang unbekannter Ursache auf das Bankette und verlor hierbei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie fuhr noch circa 50 Meter zwischen Leitplanke und Böschung, ehe sie mit dem Motorrad stürzte. Während die 40-jährige am Boden liegen blieb, prallte das Motorrad gegen einen Baum. Sie erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen. Ein Passant nahm die Verletzte auf und brachte sie in die Klinik Eichstätt.

An ihrem Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von 12.000 Euro.