Zwei Regionen, ein Ziel: Tourismustag in Gunzenhausen

Gunzenhausen (intv) Der Landkreis Eichstätt ist laut einem Focus-Ranking die lebenswerteste Region Deutschlands. Und auch der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen hat eine gute Platzierung bekommen. Von 402 verglichenen Landkreisen und Städten in Deutschland, liegt der Landkreis auf Platz 27. Diese Lebensqualität nicht nur den Einwohnern, sondern auch dem Tourismus zugute kommen zu lassen ist ein Ziel, dass sich die Tourismusverbände Naturpark Altmühltal und Fränkisches Seenland vorgenommen haben. Deshalb haben die Verbände wieder gemeinsam einen Tourismustag organisiert, der in diesem Jahr in Gunzenhausen stattfand.

In verschiedenen Vorträgen konnten sich die Zuhörer über die Zukunft und Perspektiven des Tourismus im ländlichen Raum informieren. So wurde aufgezeigt, dass Urlaubern heutzutage neben einer schönen Natur auch besondere Erlebnisse geboten werden müssen. Der Tourismusverband Fränkisches Seenland hat hierfür schon etwas ganz besonderes geplant. In Ramsberg soll eine maritime Meile entstehen. Auf dieser Meile soll es unter anderem ein schwimmendes Gäste- und Informationszentrum und schwimmende Ferienhäuser geben.

Viel Hoffnung setzen die Tourismusverbände in die Arbeit des erst kürzlich neu geschaffenen bayerischen Heimatministeriums. Albert Füracker, der dafür zuständige Staatssekretär, erläuterte den Anwesenden die Aufgabengebiete des Heimatministeriums. So werde nun zunächst einmal daran gearbeitet den Breitbandausbau in der ländlichen Region voranzutreiben. Dies käme auch dem Tourismus zugute, da Urlauber sich vor allem dort gerne aufhalten würden, wo eine gute Infrastruktur vorliegt, so Albert Füracker.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar