Zwei Körperverletzungen in Neuburg

Neuburg (intv) Gleich zwei Körperverletzungen haben am Donnerstag die Neuburger Polizei beschäftigt.

Ein Unbekannter schlug einem 14-Jährigen ins Gesicht, als dieser auf dem Schulweg war. Der Täter fragte den Jugendlichen, ob er Zigaretten dabei hätte, woraufhin er mit nein antwortete. Zeugenhinweise werden unter Tel. 08431/67110 erbeten.

Am Abend mussten die Beamten wegen einer zweiten Tat ausrücken. Eine 29-Jährige kam mit einer Stichverletzung an der rechten Schulter in die Klinik. Sie zeigte sich den verständigten Beamten gegenüber unkooperativ und tischte ihnen eine unglaubwürdige Geschichte auf. Bereits vor der Wohnungstür ihres Lebensgefährten waren Blutspuren zu sehen. Als die Wohnung des 36-jährigen durchsucht wurde, fanden die Beamten die vermeintliche Tatwaffe. Ein 20cm langes Küchenmesser sowie Rauschgiftutensilien und eine geringe Menge Marihuana. Der Alkoholisierte Lebensgefährte der Frau berichtete von einem Streit der beiden, gab aber an, dass er nichts von einer Stichwunde wüsste. Die Frau konnte das Krankenhaus nach der Behandlung wieder verlassen.