Zusammenprall: Autofahrerin übersieht Reisebus

Ingolstadt (intv) Gestern Nachmittag ist es auf der A9 in Richtung Nürnberg an der Anschlussstelle Ingolstadt Nord zu einem Zusammenstoß gekommen. Eine 35-jährige PKW-Fahrerin übersah beim Auffahren auf die Autobahn einen Reisebus. Trotz eines Ausweichmanövers des Busfahrers konnte ein Zusammenprall nicht mehr verhindert werden. Der PKW wurde gegen die reche Schutzplanke geschleudert. Dabei wurden zwei der vier Insassen leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeugführer und die Passagiere des Reisebusses blieben unverletzt. Der vollbesetzte Bus konnte die Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 9.000 Euro. Die PKW-Fahrerin muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.