Zukunftsängste beim Zoo Wasserstern

Ingolstadt (intv)  Exotik mitten in Ingolstadt – das erleben im Zoo Wasserstern jährlich ca. 26.000 Besucher. Darunter viele Kinder, die oft den ganzen Tag in dem kleinen Tiergarten verbringen. Und damit das auch so bleibt, musste der Verein in den vergangenen Jahren viel investieren. Ende 2012 wurde etwa das neue Affenhaus für mehr als 200.000 Euro fertig gestellt, vor drei Wochen wurde die Sanierung des Maxlhauses abgeschlossen. Trotz der großzügigen Unterstützung durch Sponsoren sind die finanziellen Mittel im Zoo Wasserstern nun nahezu aufgebraucht. Das liegt aber nicht nur an den aufwendigen Sanierungen und Neubauten. Vorstand Werner Ritter macht seit zwei Jahren eine Verordnung mit neuen Auflagen zu schaffen. Diese schreibt vor, dass der Zoo zwei ausgebildete Tierpfleger beschäftigen muss, die gut 85.000 Euro im Jahr kosten. Jede Menge Geld für den Kleintiergarten, das nicht vorhanden ist. Um so mehr ist der Verein auf Spenden angewiesen. Die Stadt Ingolstadt hat bereits ihre Unterstützung zugesagt. Für jeden gespendeten Euro wird ein Euro drauf gelegt. Für alle, die dem Zoo Wasserstern ebenfalls finanziell unter die Arme greifen wollen, gibt es ein Spendenkonto: Sparkasse Ingolstadt, BLZ: 72150000, Konto: 19539, IBAN: DE81 7215 0000 0000 019539, BIC: BYLADEM1ING.