Zugiger Arbeitsplatz unter der Haube

Eichstätt (intv) Sein Arbeitsplatz ist hoch oben, meist zugig, nicht immer der sauberste und ab und zu wird es auch ganz schön laut. Thomas Winkelbauer aus Eichstätt ist Glockenbeauftragter des Bistums. Er hört und schaut im Glockenturm der St. Leonhard Kirche ganz genau hin, katalogisiert Größe und Klang, prüft, ob Sanierungsbedarf besteht. Besonders alte Glocken faszinieren Winkelbauer. Die älteste der vier Glocken in Hirnstetten stammt von einem Ingolstädter Glockengießer aus dem Jahr 1873. Die Ältesten hängen im Dom und sind knapp 750 Jahre alt. Für die Datenaufnahme einer Glocke braucht Winkelbauer gut eine Stunde. Das Endresultat in Hirnstetten: Eine neue Glockenaufhängung und neue Klöppel sind für Winkelbauer hier das richtige Rezept. In ein paar Monaten bekommt die Hirnstettener Kirchenverwaltung dann Post mit einer detaillierten Auswertung der Glockeninspektion inklusive Verbesserungsvorschlägen.