Zufriedenheit auch in schwierigen Zeiten

Aichach (intv) Drei Millionen Euro wandern aus dem Jahr 2014 in den Sparstrumpf der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen: Ein Gewinn, der heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Darum herrschte auch beim Vorstand allgemeine Zufriedenheit auf der Jahrespressekonferenz, die diese Woche in Aichach stattfand.

„Wir haben in der Bilanzsumme eine Stabilität erreicht, ebenso im Einlagenbereich“, resümierte Vorstandsvorsitzende Birgit Cischek. Die Summe der Aktiva bzw. Passiva beläuft sich auf jeweils 1,247 Milliarden Euro (2013: 1,241 Mrd). Auch das von Kunden angelegte Geld bewegt sich mit 931 Millionen Euro nahezu auf Vorjahresniveau. Im Kreditgeschäft konnte die Sparkasse ein Wachstum von 3,7% verbuchen. Vor allem Firmen leihen sich derzeit Geld, um zu investieren; der Grund ist das anhaltend niedrige Zinsniveau.

Dies bedeutet andererseits auch große Herausforderungen, denn die Kunden sind in Sachen Geldanlagen weiterhin verunsichert. „Die richtige Mischung ist wichtig“, empfiehlt Vorstandsmitglied Michael Appel. Auch bei der Beratertätigkeit geht der Trend deshalb zur Spezialisierung: „Vermögensberatung, Versicherungen, Immobilien – das muss man heutzutage bieten können“, so Appel.

Je größer, desto stärker

Erst vor zwei Jahren hatten sich die Häuser Aichach und Schrobenhausen zusammengeschlossen. Nun ist die Größe vergleichbar mit den Sparkassen Pfaffenhofen, Eichstätt oder Neuburg-Rain. Dies sei wichtig, um den wachsenden Anforderungen aus Brüssel oder Basel gerecht zu werden, sagt Cischek. „Die strengen Richtlinien reichen von Stresstests über Prognoserechnungen bis zum Verbraucherschutz“. Alleine 12 Mitarbeiter der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen beschäftigen sich mit der Umsetzung solcher Vorgaben.

Insgesamt arbeiten derzeit knapp 380 Menschen bei dem Kreditinstitut, darunter 34 Auszubildende. Die Sparkasse betreibt 23 Filialen im Schrobenhausener und Wittelsbacher Land. Im vergangenen Jahr wurde der Spiegelsaal der Schrobenhausener Filiale komplett saniert, er steht nun als Konferenzraum mit moderner Präsentationstechnik zur Verfügung. Zudem konnte die Sparkasse zahlreiche Spendengelder ausschütten, z.B. im Rahmen von Sparkassenstiftungen oder Einzelprojekten. Auch das Projekt Sozialbarometer soll fortgesetzt werden: An diesem Wochenende findet in Aichach die Gewerbemesse WI-LA statt, dort wollen die Banker wieder möglichst viele Sozialminuten zusammenbekommen.