Zu schnell unterwegs

Stammham (intv) Ein 22-Jähriger hat gestern auf der A9 in Richtung München die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und einen Unfall verursacht. Der junge Mann war trotz Geschwindigkeitsbeschränkung zu schnell unterwegs und kam bei Stammham in einer Rechtskurve ins Schleudern. Dabei erfasste er ein weiteres Auto, das auf der mittleren Spur unterwegs war. Beide Fahrzeuge prallten in die Mittelleitplanke und kamen auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Sowohl der Unfallverursacher als auch der andere Fahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die A9 war kurzzeitig komplett gesperrt, der Schaden beträgt ca. 25.000 Euro.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar