Zu schnell auf der nassen Autobahn: Autofahrerin schwer verletzt

Wolnzach (intv) Weil sie zu schnell auf der nassen Autobahn unterwegs gewesen ist, hat ein Autofahrerin aus Memmingen gestern Nachmittag einen schweren Unfall gebaut. Die 38-Jährige war auf der A93 in Richtung Regensburg unterwegs, als sie kurz nach Wolnzach mit ihrem Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit ins schleudern geriet. Der Wagen krachte in die Leitplanke, überschlug sich mehrmals und landete im Grünstreifen neben der Autobahn. Die Unfallverursacherin wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die 38-Jährige wurde mit Verdacht auf eine schwere Wirbelsäulenverletzung ins Krankenhaus geflogen. Nach Auskunft der Polizei besteht keine Lebensgefahr.