Zu hoher Widerstand: Firma Scherm wird Standort in Karlskron nicht erweitern

Karlskron (intv) Die Firma Scherm wird ihren Standort in Probfeld nicht erweitern. Grund ist der heftige Widerstand der Bürger. Erst vergangene Woche hatten sich Anwohner aus Karlskron und Lichtenau zu der Bürgerinitiative „Zukunft Karlskron“ zusammengeschlossen, mit dem Ziel gegen den massiven Flächenverbrauch vorzugehen. Laut Scherm seien die Bürger zu keinen Gesprächen bereit gewesen. Das Unternehmen wollte 25 Hektar mehr Fläche, unter anderem für neue Bürogebäude und zur langfristigen Standortsicherung. Wie es mit dem Standort in Probfeld nun weitergeht ist noch offen.