Großeinsatz in Neubug: Brand in Asylunterkunft

Neuburg (intv) In der Nacht von Freitag auf Sonntag heulten die Sirenen in Neuburg – wurde kurz vor 1 Uhr ein Großalarm ausgelöst. Der Grund: In der Sammelunterkunft für Asylbewerber am Donauwörther Berg war ein Zimmer in Vollbrand geraten – knapp 100 Menschen mussten deshalb aus dem Block D der Unterkunft evakuiert und vom BRK versorgt werden. Bei dem Brand wurde kein Bewohner verletzt – eine fremdenfeindliche Tat konnte schnell ausgeschlossen werden. Denn nach ersten Ermittlungen entstand das Feuer aus Unachtsamkeit – der 28 jährige Zimmerbewohner hatte scheints vergessen eine Herdplatte auszuschalten. Durch den Brand entstand ein hoher sechstelliger Schaden – das Gebäude kann auch aufgrund von Statikproblemen nicht mehr genutzt werden. Die Bewohner werden auf andere Unterkünfte in der Region verteilt – laut Landratsamt in Altmannstein und Schrobenhausen.