Zeugnistag

Ingolstadt (intv) Heute ist für rund 1,5 Millionen Schüler in Bayern der Tag der Wahrheit. Es gab wieder Jahreszeugnisse. An der Mittelschule an der Stollstraße war es das Letzte Mal: Die Schule wird aufgelöst und fusioniert ab Herbst mit der Mittelschule an der Maximiliansstraße. Gemeinsam ziehen sie dann die neugebaute Gebrüder-Asam-Mittelschule im Schulzentrum Südwest. Die Kisten werden nicht ohne Wehmut gepackt: Nach 52 Jahren geht eine Ära zu Ende. Während die Lehrerschaft die Sommerferien mitunter auch für den Umzug nutzt, starten die Schüler in 6 Wochen Freizeit abseits von Pauken und Schulstress. Doch vorher wurde es nocheinmal ernst:  Heute wurden die Jahreszeugnisse verteilt.

Für viele Schüler ist es die Bestätigung ihrer Leistungen über das vergangene Schuljahr hinweg, für diejenigen, die sich mit dem Jahreszeugnis bewerben, der Schlüssel in die Berufswelt. Ganz ohne Zeugnis verlassen die Schule übrigens immer weniger Schüler. Laut einer Caritas-Studie ist die Zahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss bundesweit von 7,2 auf 5,8 % gesunken, in Ingolstadt von 8,3 auf 6,7 %. Die Mittelschule an der Stollstraße verlässt dieses Jahr nur ein einziger Schulabgänger ohne Abschluss.