Zeitungsbericht: VW Schummelsoftware soll bei Audi entwickelt worden sein

Ingolstadt (intv) Im VW Abgasskandal gibt es jetzt neue schwere Vorwürfe gegen Audi. Das Handelsblatt berichtet, dass die Schummelsoftware nicht bei VW sondern bei Audi entwickelt worden sein soll. Das Handelsblatt beruft sich dabei auf Informationen aus Branchen- und Konzernkreisen. Demnach sollen Audi Techniker schon im Jahr 1999 daran gearbeitet haben, den Schadstoffausstoß von Motoren zu manipulieren. Das wären sechs Jahre, vor 2005 der so genannte Schummelmotor EA 189 entwickelt wurde. Audi selbst soll die Schummelsoftware allerdings nicht eingesetzt haben. Sie soll aber 2005 bei der Entwicklung des Motors eingebaut worden sein. Audi wollte den Bericht im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen nicht kommentieren.