Zehn Verletzte bei Autobahnunfällen

Kösching/Rohrbach (intv) Bei mehreren Unfällen auf der A9 sind am Wochenende insgesamt zehn Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Der folgenschwerste Unfall ereignete sich Samstagmittag bei Kösching. Ursache war ein umgestürzter Wohnwagen, wegen dem sich in Fahrtrichtung München ein Stau bildete. Ein 78-jähriger übersah das Stauende und fuhr auf eín voll besetztes Auto auf. Er und die vier Insassen des gerammten Autos wurden leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt. Wegen Schaulustiger krachte es auch in der Gegenrichtung, dabei erlitt eine Frau leichte Verletzungen. Bereits in der Nacht davor wurden bei Rohrbach drei Menschen verletzt. Eine Autofahrerin hatte ein Unfallfahrzeug auf der linken Spur übersehen. Sie und ihr Beifahrer wurden leicht, eine Mitfahrerin auf dem Rücksitz schwer verletzt. Sie war nicht angeschnallt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.  DerSchaden beträgt weit über 60 000 Euro.