Zecken haben wieder Hochsaison

Ingolstadt (intv) Mit dem schönen Wetter kommen die Zecken: Die kleinen Milbentiere, die sich besonders gerne von frischem Blut ernähren, haben jetzt wieder Hochsaison. „Vor allem am Boden, an Gräsern und Farnen sowie auf Blattunterseiten halten sich Zecken auf“, so Klaus Müller-Würzburger vom Forstamt Ingolstadt. Für Menschen, die sich oft in Wald und Flur befinden, sei hochgeschlossene, helle Kleidung empfehlenswert. Auch festes Schuhwerk sowie eine Kopfbedeckung halten Zecken fern. „Zecken übertragen vor allem zwei Krankheiten: FSME und Borreliose“, mahnt die Leiterin des Ingolstädter Gesundheitsamtes, Elisabeth Schneider. Zudem liegen Ingolstadt und die Nachbarlandkreise weiterhin im vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen FSME-Risikogebiet. Aus diesem Grund sei vor allem für Kinder und ältere Menschen eine Zeckenschutzimpfung anzuraten. Bis die so genannte Grundimmunisierung wirksam ist, dauert es jedoch ein bis mehrere Monate; deshalb sollte man rechtzeitig an den Impfschutz denken.