Zahl der Arbeitslosen steigt leicht

Ingolstadt (intv) Die Zahl der Menschen ohne Arbeit ist in der Region im Juli leicht gestiegen. Die Agentur für Arbeit in Ingolstadt meldet für die Region 10 eine Quote von 2,1 Prozent, das entspricht 5.778 Menschen ohne Job. Das sind im Vergleich zum Juni 129 Arbeitssuchende oder 0,1 % mehr. Betroffen davon sind vor allem jüngere Menschen unter 25 Jahren, die sich am Ende der schulischen oder betrieblichen Ausbildung vorübergehend arbeitslos melden, bis sie einen neuen Job gefunden haben. Auch suchen Menschen aus Integrationsklassen für Geflüchtete jetzt eine Stelle. Die Zahl der älteren und schwerbehinderten Arbeitssuchenden geht weiter zurück.

Gleichzeitig sind in der Region über viertausend Stellen unbesetzt, laut Arbeitsagentur ein Anzeichen für den Fachkräftemangel. Auch über eintausend Ausbildungsstellen sind noch frei.

Die Zahlen im Einzelnen:

Stadt Ingolstadt:          3,1% (2.433 Arbeitslose) +0,2
Landkreis Eichstätt:    1,4% (1.044 Arbeitslose) +0,1
Landkreis ND-SOB:    1,9% (1.038 Arbeitslose) +/- 0
Landkreis PAF:            1,7% (1.235 Arbeitslose) +/- 0
Landkreis WUG:         2,8% (1.494 Arbeitslose) +/- 0
Landkreis NM:            1,8% (1.336 Arbeitslose) +/- 0