SPD und Mieterverein fordern Mietspiegel

Ingolstadt (intv) Erst Anfang Juni hatte der Stadtrat den Antrag von SPD und Linken auf Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels abgelehnt.

Jetzt bringt die SPD das Thema wieder zur Sprache – gemeinsam mit dem Ingolstädter Mieterverein. Dessen Vorsitzende Inge Diehl-Karsten fordert vehement die Einführung eines qualifizierten Mietspiegels. Dieser würde sich beruhigend auf den Wohnungsmarkt auswirken, ist sie überzeugt. Auch Achim Werner sieht darin ein probates Mittel gegen steigende Mieten.

Eine Mietdatenbank, wie sie die städtische Verwaltung erstellen will, halten SPD und Mieterverein dagegen für nicht machbar. Anders als beim qualifizierten Mietspiegel sei die Datenbank nicht rechtlich bindend.