Wohnungsbrand in Ingolstadt: 42-Jähriger erleidet Rauchgasvergiftung

Ingolstadt (intv) In der Nacht auf Sonntag wurde die Ingolstädter Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Südliche Ringstraße gerufen. Ein 42-Jährige Mieter wurde durch seinen Rauchmelder geweckt und versuchte noch selbst den Brand zu löschen. Dabei zog er sich eine schwere Rauchgasvergiftung zu und wurde ins Klinikum Ingolstadt gebracht. Ersten Ermittlungen der Kripo zufolge, hat eine brennende Duftkerze neben dem Fernseher das Feuer ausgelöst. Der Schaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Die Wohnung ist nach dem Brand vorerst unbewohnbar.