Wohnhausbrand in Niederlauterbach

Niederlauterbach (intv) – Aus bislang unbekannter Ursache brach heute Morgen um 06.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Wolnzach (OT Niederlauterbach) ein Brand aus. Die Wohnung im Dachgeschoss und der Dachstuhl wurden fast vollständig zerstört. Vier Bewohner des zweistöckigen Hauses im Alter zwischen 23 bis 52 Jahren erlitten dabei eine Rauchgasvergiftung Sie wurden vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt. Aufgrund der starken Brandentwicklung waren neben der ortsansässigen Feuerwehr Niederlauterbach auch die Feuerwehren Wolnzach und Geisenfeld mit insgesamt 75 Feuerwehrleuten zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ebenso leisteten Kräfte des Rettungsdienstes und des THW Hilfe. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache lässt sich derzeit auf Grund des starken Zerstörungsgrades an der Brandstelle keine Aussage treffen.