Windräder – ja oder nein?

Ilmmünster (intv) Die Windkraft soll im Landkreis Pfaffenhofen künftig eine große Rolle spielen. Alle 19 Gemeinden haben einen so genannten Teilflächennutzungsplan erstellt und abgesegnet. Doch vor allem bei vielen Bürgern regt sich Widerstand, wie sich gestern Abend bei einer Bürgerversammlung in Ilmmünster zeigte.

Die ganze Aula ist voll. Das Interesse an der Bürgerversammlung war riesig. Ilmmünsters Bürgermeister Anton Steinberger stellte gemeinsam mit der Pfaffenhofener Bürgerenergie-Genossenschaft das Projekt vor. „Es sind vier Windräder geplant. Kein Windrad ist näher als 950 Meter an einer Wohnbebauung“, so Steinberger. Gestern Abend wurde der Entwurf erstmals vorgestellt. Im Hintergrund der Wallfahrtskirche Herrnrast kann man die Spitze eines Windrads deutlich erkennen.

Viele Bürger machen mobil. Es hat sich sogar eine Bürgerinitiative gegründet. Diese hat 250 Unterschriften gesammelt. Damit haben mehr als 10% der Bürger die notwendigen Unterschriften für das Bürgerbegehren abgegeben. Nun wird der Gemeinderat am kommenden Dienstag über den Antrag abstimmen.