Wildschwein löst Frontalzusammenstoß zweier Pkw aus – ein Todesopfer

Schrobenhausen/Sandizell (intv) Heute Morgen hat sich auf der Staatsstraße zwischen Schrobenhausen und Sandizell ein tragischer Unfall mit einem Todesopfer ereignet, ausgelöst durch ein über die Fahrbahn laufendes Wildschwein. Gegen halb acht Uhr war eine 26-Jährige Polo-Fahrerin in Richtung Sandizell zu ihrer Arbeitsstelle unterwegs. Sie erfasste frontal ein Wildschwein, das von rechts nach links die Fahrbahn überquert hat. Durch den Aufprall wurde das Tier auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo in diesem Moment eine 43-Jährige Frau aus Pöttmess fuhr. Sie erfasste das Schwein mit dem linken Reifen und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sie frontal mit dem Fahrzeug eines 43-Jährigen Dachauers zusammen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der unfallbeteiligte Dachauer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Schrobenhausen gebracht. Die 26-Jährige Polo-Fahrerin blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ein verkehrsanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Der Geamtschaden an den drei Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf rund 55.000 Euro. Die Staatsstraße war bis zum Mittag gesperrt.