Wiesn-Start im Landkreis Eichstätt

Eichstätt/Beilngries (intv) Im Landkreis Eichstätt starten am Freitag gleich zwei Volksfeste. Die Bürger von Eichstätt und Beilngries schmeissen sich wieder in Dirndl und Lederhose und dann geht es ab ins Bierzelt. Und da ist an den 10 Festtagen so allerhand geboten.

Die gute Nachricht vorne weg: Das Bier ist in Eichstätt nicht teurer geworden. 7,80 Euro kostet die Maß im Festzelt – in Beilngries 7,60 Euro. Jeden Tag ist auf den beiden Volksfesten Programm, vom Kind bis zum Senior kommen alle auf Ihre Kosten. „Am Montag ist bei uns schon seit jeher Kindertag. Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme rocken das Festzelt, der Eintritt ist dafür und auch für die Showbands immer frei. Wir haben 3.500 Plätze, die dürfen ruhig alle voll werden“, schmunzelt Anton Straßer, 1. Vorsitzender des Volksfestausschusses Eichstätt e.V.

„Am Dienstag ist bei uns Bauerntag, mit dazu passendem Markt“, so Straßer weiter. In Beilngries wartet auch ein Waren- und Kram-Markt am 4. September. Am 1. Wiesn-Sonntag zieht ein großer Festumzug vom Kirchplatz ins Zelt. In Eichstätt gehts an dem Tag eine Spur sportlicher zu. Vormittag Boxen, am Nachmittag geht der Hofmühl-Halbmarathon in seine zweite Runde.

Heuer führt die Strecke auch durch die Eichstätter Altstadt bis zum Willibaldbrunnen.
Mit einem fast verdoppelten Teilnehmerfeld erfreut sich das Sportevent des SV Marienstein bereits in der 2. Runde großer Beliebtheit.
Fahrgeschäfte, Essens-Stände und Spielbuden runden dann noch einen perfekten Wiesnbesuch ab.