Wiener Flair in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Ingolstadt oder Wien? Manch einer hat vergangenen Samstag glatt vergessen, dass er sich mitten in Bayern befindet und nicht auf dem berühmten Wiener Opernball. Unzählige Tanzpaare in eleganten Roben und edlen Anzügen füllten den Festsaal des Stadttheaters. Während andere Bälle immer mehr mit Besucherschwund zu kämpfen haben, passten bei der Wiener Ballnacht gar nicht alle Paare auf die Tanzfläche.

„Wir hatten das Phänomen vor ein paar Jahren, dass nicht so viele Karten verkauft wurden. Heuer haben wir aber wieder weit über 700 Gäste. Wir wollen aber auch nicht zu viele Leute ins Theater lassen, schließlich brauchen sie Platz zum Tanzen. Wir machen das einfach zum Spaß für die Leute.“, erklärt Ludwig Braun, Vorstand des Symphonisches Salonorchesters Ingolstadt.

Das Orchester veranstaltete die Ballnacht bereits zum 18. Mal. Angelehnt an den Wiener Opernball. Eines fällt beim Blick in die Ingolstädter Runde sofort auf. Es tummeln sich besonders viele junge Leute auf dem Parkett. Auch für Dorothea Soffner ist die Wiener Ballnacht ein absolutes Muss. Die CSU-Stadträtin hat den Ball bisher nicht ein einziges Mal ausgelassen.

„Hier geht es nicht um ein politisches oder gesellschaftliches Schaulaufen. Die Menschen hier verbindet die Freude an der Musik und am Tanzen. Das ist etwas ganz besonderes unter den Bällen.“, schwärmt Soffner.

Ingolstadt steht Wien also in nichts nach. Denn auch auf der Schanz tanzen die Paare an der schönen blauen Donau.