Wie Flüchtlinge den Arbeitsmarkt verändern

Ingolstadt (intv) Die Flüchtlingsproblematik stellt auch den bayerischen Arbeitsmarkt vor große Herausforderungen. Weil immer mehr Flüchtlinge zuwandern, wird auch die Zahl der arbeitslosen Menschen im Jahr 2016 deutlich ansteigen. Das gab der Leiter der bayerischen Arbeitsagenturen, Markus Schmitz, heute bei einem Besuch in Ingolstadt bekannt. „Wir werden circa 12.000 Arbeitslose im Jahresdurchschnitt mehr haben“, sagt Markus Schmitz im intv-Interview.

Flüchtlinge wieder in die Arbeitswelt zu integrieren – das ist das vorrangige Ziel der bayerischen Arbeitsagenturen. Die Agentur für Arbeit Ingolstadt kann in Sachen Flüchtlingsproblematik schon erste Erfolge verzeichnen. „Wir haben im Ausbildungsjahr 2014/2015 knapp 100 psychologische Tests durchgeführt. Knapp die Hälfte hat diesen Test erfolgreich bestanden“, so Manfred Jäger, Leiter der Agentur für Arbeit in Ingolstadt.

Die Arbeitsagenturen in Bayern sollen personelle Unterstützung erhalten, versicherte Schmitz in Ingolstadt. Denn die Flüchtlingssituation sei kein Sprint, sondern ein Marathon.