Wie Fernsehen entsteht: Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton

Ingolstadt (intv) In der heutigen Ausgabe Arbeit Regional stellen wir Ihnen den Beruf Mediengestalter Bild und Ton vor. Als Protagonist diente unser Auszubildender, Christoph Johann.

Als Auszubildender für Mediengestalter Bild und Ton ist die Kamera regelmäßig sein Begleiter. Er ist für die Aufnahme der Bilder verantwortlich, die der Zuschauer im Beitrag zu sehen bekommt. Auch das Interview dreht Christoph als Kameramann. Hier muss er nicht nur auf das Bild, sondern auch auf den Ton achten. Nach dem Dreh geht es für Christoph in den Sender. Zu seinen Aufgaben gehört beispielsweise auch, die teleschau Moderationen aufzuzeichnen.

Die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton dauert in der Regel drei Jahre.
Alle fünf Wochen heißt es zwei Wochen Blockunterricht in der Berufsschule, entweder in Nürnberg oder Fürth. Wer gerne Mediengestalter werden möchte, Voraussetzungen sind unter anderem mindestens der Abschluss der Mittleren Reife, Führerscheinklasse B, man muss mindestens 18 Jahre alt sein und natürlich technisch und gestalterisch interessiert. Dann steht einer Karriere beim Fernsehen nichts mehr im Wege.