Wettkampf der Worte in Eichstätt

Eichstätt (intv) Wie kreativ und unterhaltsam sich das gesprochene Wort inszenieren lässt, das beweisen talentierte Poeten seit mehr als fünf Jahren in Eichstätt. Aus ganz Deutschland kommen die jungen Dichter in die Gaststube Gutmann zum Poetry Slam, um mit ihren selbstgeschriebenen Texten die Bühne zu erobern. Mit Herz und Witz ziehen sie ihr Publikum gekonnt in den Bann.

So auch „Günni“ Dommel, Eichstätter Urgestein und zu Hause auf der Poetry Slam-Bühne. „Es geht darum, dem Publikum eine Botschaft mit auf den Weg zu geben, die Leute zum Nachdenken zu bewegen“, so der erfahrene Slammer. Er kann mittlerweile auf mehr als 300 Auftritte zurückblicken.

Das Rennen machte am Ende aber die U20-Meisterin des vergangenen Jahres: Jule Weber belegte neben Katja Hofmann im Doppelsieg den ersten Platz.