Werkverträge ja, aber..

Ingolstadt (intv) Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – was in der Leiharbeitsbranche längst gang und gäbe ist soll jetzt auch für Arbeitnehmer mit Werkverträgen gelten. Denn dieser Beschäftigungsbereich entwickelt sich immer mehr zu einem Hort des Lohndumping und das in Berufen, die in tarifgebundenen Unternehmen durchaus gut bezahlt werden, so Ingolstadts IG-Metall-Chef Johann Horn. Besonders drastisch ist es wenn Werkverträgler neben Stammpersonal arbeiten und dabei bis zu 20 Prozent weniger verdienen. So wie in den Bereichen Entwicklung, Forschung und Logistik auf dem Ingolstädter Güterverkehrszentrum. Löhne und Arbeitsbedingungen auf dem GVZ sind der Ingolstädter IG Metall seit Jahren ein Dorn im Auge. Mehr Mitbestimmung solls richten. Mit einem Aktionstag am 24. September will die Gewerkschaft auf ihre Forderungen hinweisen.