Werkführung durch Audi: Neue Einblicke für den Oberbürgermeister

Ingolstadt (intv) Christian Lösl hat einen Blick dorthin geworfen, wo andere nicht so einfach hinkommen: Hinter die Hallenwände von Audi. Bei einer Werksführung kamen bei ihm gestern alte Erinnerungen hoch. Denn in seiner Studienzeit hat der Oberbürgermeister selbst bei Audi gearbeitet. Seit dem hat sich vor allem technisch viel verändert. Die Stadt und die Audi AG arbeiten bei vielen Themen eng zusammen.

Nach dreieinhalb Jahren Amtszeit der erste Besuch beim größten Arbeitgeber der Region. Oberbürgermeister Christian Lösl blickte gestern bei einer Werkführung hinter die Kulissen von AUDI. Obwohl das der erste Termin dieser Art war, arbeiten Stadt und Audi eng zusammen.

Bei der Werkführung ging es durch den Karosseriebau für den A4 und A5, danach in die Montage. Hier werden jeden Tag über 900 A3 und Q2-Modelle gefertigt. Ein Unternehmen dieser Größe braucht natürlich Struktur.

Gestern kam auch Rupert Stadler, der Vorstandsvorsitzende der AUDI AG dazu, das anschließende Gesprächdrehte sich vor allem um die Digitalisierung. Die Erkenntnis der Runde: Trotz Krisenmodus sei Audi auf einem sehr guten Weg.

Nach der Werkführung durfte sich Christian Lösl in das Gästebuch des Automobilunternehmens eintragen. Jetzt steht sein Name neben vielen bekannten Politikern wie Angela Merkel oder Martin Schulz.