Wer war Schuld am Bootsunglück in Geisenfeld?

Ingolstadt (intv) Wer trägt die Verantwortung für das tragische Bootsunglück in Geisenfeld, das sich an Silvester 2013 ereignet hat? Dieser Frage geht zur Zeit das Landgericht Ingolstadt nach. Damals war eine Jagdgesellschaft auf einem Weiher unterwegs, um Enten zu jagen, als das Boot plötzlich kenterte – zwei Männer sind dabei ums Leben gekommen. Richter Konrad Riedl hat heute Zeugen befragt, die vor drei Jahren bei der Entenjagd mit dabei waren – beide hatten allerdings enorme Gedächtnislücken und konnten sich nicht mehr richtig an die Ereignisse vor drei Jahren erinnern. Mieczyslaw P. ist bei seiner Aussage in Tränen ausgebrochen, der Tierarzt war zum Unglückszeitpunkt nicht im Boot und hat versucht, seinen Freund wiederzubeleben. „Er war wie ein Vater für mich“, so Mieczyslwaw P. Beim Auftakt der Berufungsverhandlung hatte der Angeklagte die Hauptverantwortung seinem verunglückten Jägerkollegen zugeschoben. Für die Vorsitzenden gilt es nun herauszufinden, wer letztendlich die Schuld an dem Unglück trägt. Die Verhandlung wird in einer Woche fortgesetzt.