Wenn alle an einen Strang ziehen

Manching (intv) Es ist ein Thema, das die Bürger in Manching seit Jahren belastet und für jede Menge Zündstoff sorgt. Denn ihr Grundwasser ist mit dem gefährlichen Stoff PFC verseucht, der jahrelang im Löschschaum der Bundeswehr enthalten war. Die Frage, wer den entstandenen Schaden zahlt, ist nach wie vor offen. Nach dem Motto „Gemeinsam stark“ habe die Manchinger gestern eine Bürgerinitiative gegründet. „Wir haben drei Hauptziele. Als Erstes wollen wir die PFC Kontamination stoppen, außerdem sollen die betroffenen Bürger Schadensersatz bekommen. Ein wichtiger Punkt ist auch die Aussetzung der Verjährungsfrist, denn wir wissen nicht, welche langfristigen Folgen das Ganze hat“, so der frisch gewählte Vorstand der Bürgerinitiative „PFC Flugplatz Manching“ Michael Weichenrieder. Bis 31. August soll zwar ein Lagebericht mit ersten Sanierungsvorschlägen vorliegen, doch das geht der Bürgerinitiative zu langsam. Sie wollen jetzt gemeinsam Druck machen und ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.