Wenn alle an einem Strang ziehen

Hohenwart (intv) Samstagvormittag, 8 Uhr Morgens in Hohenwart. Rauch quillt aus dem Regens Wagner Gebäude, in dem hilflose Menschen untergebracht sind. 35 Personen werden vermisst, es zählt jede Minute. Ein Szenario, das so jederzeit eintreten könnte, am Samstag haben die Einsatzkräfte aber nur für den Ernstfall geprobt. Die Vorbereitungen für die Großübung haben bereits im September vergangenen Jahres begonnen. Ziel der Übung ist es, die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und dem Technischen Hilfswerk zu optimieren. Am Ende haben die Einsatzkräfte alle vermissten Personen aus dem Gebäude gerettet – der Großeinsatz, eine wichtige Übung für den Ernstfall. Auch wenn sich wohl alle Beteiligten wünschen, dass dieses Szenario in der Realität nie eintritt.