Welternährungstag rückt ausgewogenes Essen in den Mittelpunkt

Ingolstadt (intv) Eine noch immer unfassbare Zahl: Für rund eine Milliarde Menschen ist der heutige Welternährungstag ein Welthungertag. Im krassen Gegensatz dazu werden Menschen der Industriestaaten immer dicker. Allein in Bayern soll, Studien zufolge, jeder Zweite zu dick sein. Dabei ist mit gesunder und ausgewogener Ernährung bereits viel für den Körper getan, so Ernährungsberaterin Angelika Ostermaier. Vollwertige Mischkost, einfach und schonend zubereitet ist hier das A und O. Wer auf seine Figur achtet, sollte von Einigem jedoch besser die Finger lassen. Weniger Fleisch, dafür mehr Fisch, viel Obst und Gemüse. Wer bewusster auf seinen Körper achten möchte, sollte außerdem zu Alkohol und anderen Genussmitteln nur selten greifen. Mit diesen Tipps sind Sie auf einem guten Weg zu gesunder Ernährung und mehr Lebensqualität.