Weiter Vollbeschäftigung in der Region

Ingolstadt (intv) Die Zahl der Arbeitlosen in der Region ist auch im November niedrig geblieben. Die Agentur für Arbeit spricht angesichts einer Arbeitslosenquote von 1,8 % von Vollbeschäftigung. Trotz des Beginns der kalten Jahreszeit hat die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Oktober insgesamt leicht abgenommen. Ingolstadt weist bei einer minimalen Zunahme der Arbeitslosigkeit mit einer Quote von 2,8 % den niedrigsten Wert unter den deutschen Großstädten auf.

Gleichzeitig haben es die Betriebe in der Region weiterhin schwer, geeignete Fachkräfte zu finden. Momentan verzeichnet die Arbeitsagentur in der Region über 4.500 offene Stellen. Vor allem im Handel, im verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Hotel- und Gaststättensektor haben es Unternehmen schwer, Stellen zu besetzen.

Die Zahlen vom November 2018 im Einzelnen:

 

Region 10: 5127 (-26) 1,8%
Stadt Ingolstadt:  2234  (+39) 2,8%
Lkrs. Eichstätt: 847 (-51) 1,1%
Lkrs. Pfaffenhofen: 1126 (+7) 1,5%
Lkrs. Neuburg-Schrobenhausen: 920 (-21) 1,6%
Lkrs. Weißenburg-Gunzenhausen: 1395 (+76) 2,6%
Lkrs. Roth: 1421 (-71) 2,0%
Lkrs. Neumarkt: 1086 (-34) 1,4%