Weiße Weihnachten?

Ingolstadt (intv) Schon wieder so ein ungewöhnlich milder Dezember. Ist der Klimawandel daran Schuld? Metereologe Karlheinz Sawatzky gibt Entwarnung, schon viel früher hat es solche warmen Wintermonate gegeben. Der wärmste gemessene Dezember war im Jahr 1961. Der absolut heißeste Dezembertag mit 17 Grad war 1934. Da war’s nix mit Schnee, so wird es auch 2015 sein, in unseren Breiten eigentlich gar nichts Ungewöhnliches: „Es gibt eine sogenannte Singularität das sogenannte Weihnachtstauwetter von demher gesehen sind Weiße Weihnachten fürs Flachland unter 600 Meter im Süden eh eher die Ausnahme“, betont der Wetterexperte.

Normalerweise schaut Sawatzky wettertechnisch für die Manchinger Piloten nur einige Stunden in die Zukunft. Für intv wagt er Prognosen für die anstehenden Feiertag und darüber hinaus. Seinen Berechnungen zufolge erwarten uns überwiegend trockene Festtage.