Weihnachtsstimmung trotz Gitterstäbe

Eichstätt (intv) Sie sollen ihn wagen, den Weg vom Kopf zum Herzen. Dazu forderte gestern Bischof Gregor Maria Hanke die Gefangenen der JVA Eichstätt auf. Im Rahmen einer kleinen Feier brachten er und die Justizvollzugsbeamten ein wenig Weihnachtsstimmung hinter die Mauern und Gitterstäbe.

Auch wenn einige es sich nicht anmerken lassen – es geht nicht spurlos an ihnen vorbei, Weihnachten im Gefängnis verbringen zu müssen.

Es wird dort allerdings die letzte Weihnachtsfeier sein, denn die JVA Eichstätt wird im kommenden Jahr in ein Abschiebegefängnis für Flüchtlinge umgewandelt. Im Zuge dessen wird die Justizvollzugsanstalt komplett umgebaut und saniert. Die Bauarbeiten sollen bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein. Dann soll auch ein Frauentrakt eingerichtet werden. Die jetzigen Inhaftierten werden im Frühjahr in andere Anstalten verlegt.