Weihnachtsgeschäft in Neuburg blieb unter den Erwartungen

Neuburg (intv) 20 Prozent mehr Besucher konnte der Ingolstädter Westpark im vergangenen Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Ein Plus, über das sich die dort ansässigen Einzelhändler natürlich freuen. Für die Ladenbesitzer in Neuburg verlief das Weihnachtsgeschäft allerdings weniger gut. Der vom Einzelhandelsverband prognostizierte Anstieg der Kundenzahlen blieb aus. 1,5 Prozent mehr Kunden als 2013 wurden erwartet, tatsächlich entsprachen die Zahlen aber in etwa denen des Vorjahres. Warum der erwartete Anstieg ausblieb lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Die Nähe zum Ingolstädter Westpark, der viele Kunden anlockt, könnte ein Grund sein. Es gibt aber auch andere Vermutungen. So war Winterkleidung wegen des warmen Wetters kaum gefragt. Handschuhe, Jacken und Schals lagen somit weniger unter dem Weihnachtsbaum als sonst. Aber auch der Onlinehandel könnte Kunden abgezogen haben, dieser kann nämlich einen Anstieg der Kundenzahlen verzeichnen.

Den Kundenzahlen entsprechend hielt sich auch das Umtauschgeschäft in Neuburg in Grenzen. Aber nicht nur, weil die Leute mehr online bestellt haben, sondern auch, weil sich das Geschenkverhalten geändert hat. Socken, Krawatten oder Kleidungsstücke die nicht passen werden kaum mehr verschenkt. Stattdessen waren Einkaufsgutscheine, darunter auch der N€uro, ein beliebtes Geschenk. Nicht nur die Besitzer solcher Gutscheine können bei einem Einkaufsbummel jetzt viel Geld sparen. Der Winterschlussverkauf steht bereits wieder in den Startlöchern, viel Ware ist bereits jetzt reduziert. Da lohnt es sich statt im Internet auch einmal wieder bei den ortsansässigen Geschäften einzukaufen.