Weihnachtliche Dauerschleife: Wenn ein Lied zum Ohrwurm wird

Eichstätt (intv) Sie bleiben im Kopf und gehen auch so schnell nicht wieder weg: Ohrwürmer. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sprudeln wieder die traditionellen Weihnachtslieder aus den Lautsprechern. Irgenwann spielen sie im Kopf auf Dauerschleife. Wir haben eine Musikwissenschaftlerin gefragt, wie man die kleinen nervigen Melodien ganz schnell wieder los wird.

Last Christmas, der Ohrwurm schlechthin. Als Radiomoderator hat Ludwig Haas fast täglich mit Songs zu tun, die im Kopf bleiben. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit setzten sich die Klassiker fest.

Doch wie wird ein Lied überhaupt zum Ohrwurm? Diese Frage beschäftigt die Forschung schon lange. Es gibt keine Formel, wie man einen Ohrwurm komponieren kann. Immer wieder haben Menschen ihre Ohrwurmlisten aufgeschrieben – das Ergebnis: Es spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Eine schön geformte Melodie, die ins Ohr geht. Ein prägnanter Rhythmus und bestimmte Klänge. Ein Ohrwurm ist wie eine Art Parasit. Nistet er sich einmal im Kopf ein, geht er nur schwer wieder weg.

Die Musikwissenschaftlerin hat allerdings ein paar Tipps, wie man den manchmal nervigen Ohrwurm auch wieder losbekommt. Eine jüngere englische Studie zeigt, dass auch Kaugummi Kauen helfen kann. Dadurch wird das innere Mitsingen unterdrückt.