Wasserwacht warnt: Eis auf Seen trägt noch nicht

Ingolstadt (intv) Die Wasserwachten im Sendegebiet warnen davor, zugefrorene Seen und Weiher zu betreten. Zwar sind vor allem kleinere Gewässer bereits zugefroren, allerdings ist das Eis noch zu dünn. Eis auf Seen trägt ab einer durchgängigen Dicke von acht Zentimetern einen erwachsenen Menschen. Gehen Gruppen aufs Eis, muss die Schicht mindestens zehn Zentimeter dick sein. Zeugen eines Einruchs ins Eis sollten sofort die Notrufnummer 112 wählen und keinesfalls das Eis selbst betreten. Falls vorhanden, können Zeugen dem Eingebrochenen einen Rettungsring zuwerfen oder am Ufer versuchen, ihn mit einer Jacke zu retten.