Wasserspielplatz soll kommen

Ingolstadt (intv) Ein Donauwurm soll sich in naher Zukunft am Ufer des Baggersees entlangschlängeln. Nicht etwa ein echtes Lebewesen, sondern ein Wasserspielplatz in Form eines Wurms. Das schwebt dem von der Stadt beauftragten Planbüro vor. Neben schiefen Stegen, die in den See ragen, sollen Wehre und Wasserstraßen für abwechslungsreichen Badespaß für größere und kleinere Kinder bieten. „Damit wird der Baggersee als Naherholungsgebiet aufgewertet“, so OB-Referent Christian Lösel, der das Projekt heute Vormittag auf der städtischen Pressekonferenz präsentiert hat. Am 9. Juli wird er das Konzept des Wasserspielplatzes dem Ausschuss für Stadtentwicklung vorstellen. Wenn der Stadtrat dann grünes Licht gibt, könnte die erste Bauphase bereits im Mai 2014 beginnen. Das Planschvergnügen hat aber seinen Preis: Insgesamt sind für das Projekt 368.000 Euro vorgesehen.