Warnstreik

Gaimersheim (intv) Am Freitag ist das Lager der EDEKA Südbayern in Gaimersheim bestreikt worden. Die Gewerksschaft ver.di hatte dazu aufgerufen, da nach der vierten Tarifrunde des bayerischen Großhandels immer noch keine Einigung erzielt worden war. Die Arbeitsniederlegung begann heute um sechs Uhr mit rund 50 Mitarbeitern der ersten Schicht. Auch alle nachfolgenden Beschäftigten wurden von der Gewerkschaft nach Hause geschickt.

Auswirkungen auf den Einzelhandel hat der Warnstreik vorerst nicht, denn die einzelnen Märkte haben noch ausreichend Waren vorrätig. Bleibt auch die nächste Verhandlung am 4. Juli in München ohne Ergebnis können die Streiks laut ver.di noch auf mehrere Tage ausgedehnt werden. Die Forderungen: unter anderem 6,5 Prozent mehr Lohn, mindestens jedoch 140 Euro bzw. 50 Euro bei Auszubildenden.