Immer mehr kostengünstige Bestattungen

Ingolstadt (intv) Der Friedhof – ein Ort der Trauer, Ruhe und des Gedenkens. Angehörige verbringen dort oft viel Zeit, um die Gräber zu schmücken. Denn jede einzelne Grabstätte erinnert an einen geliebten Menschen, der von einem gegangen ist. Allerdings gab es in den vergangenen Jahren einen Wandel der Trauerkultur. So entscheiden sich immer mehr Menschen für kostengünstige Bestattungen, verzichten auf Zusatzleistungen, um Geld zu sparen. Die Folge: Das Bestattungsamt rechnet dieses Jahr mit einem Defizit von ca. einer Million Euro. Eine Möglichkeit, das Defizit auszugleichen, wäre eine Erhöhung der Gebühren. Der Stadtrat hat sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt. Letztendlich haben sich die Politiker aber gegen eine Erhöhung ausgesprochen. Auf diese Weise soll der Trend hin zu preisgünstigen Bestattungen aufgehalten werden. Damit sich Hinterbliebene auch in Zukunft würdevoll von einem geliebten Menschen verabschieden können.