Wahlprogramm der Grünen vorgestellt

Ingolstadt (intv) Ingolstadt braucht eine grundsätzlich andere Verkehrs-, Energie- und Umweltpolitik. Diese Forderung präsentierte die grüne OB-Kandidatin Barbara Leininger beim Neujahrsempfang der Partei am gestrigen Sonntag. Dabei stellte sie ihre Ideen für die Stadt unter einer möglichen grünen Führung vor.

Ingolstadt sei zwar wirtschaftlich spitze, doch dürfe man nicht vergessen, dass vor allem Themen wie Kultur, Verkehr und Umwelt für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger entscheidend seien. Ingolstadt brauche die Verkehrsplanung einer Großstadt um das steigende Verkehrsaufkommen abfertigen zu können. Auch die Herausforderungen des Klimaschutzes und der Flächennutzung müssten angegangen werden. Umweltschutz dürfe dabei nicht zu Gunsten von wirtschaftlichen Interessen vernachlässigt werden. Außerdem sollte die rasante und bunte Zuwanderung als Chance für die zukünftige Entwicklung gesehen werden. Die bayerischen Traditionen und die Kulturen der Bevölkerung Ingolstadts bildeten die Basis für ein gemeinsames Heimatgefühl. Im Kreisverbandsbüro der Grünen waren die interessierten Zuhörer außerdem eingeladen, die Ausstellung „einfeindesein“ von Michael Fein zu betrachten.