Wahlerfolge, Rekorde und ein Weltmeister

Neuburg-Schrobenhausen (intv) Die Gemeinden im Schrobenhausener Land stehen vor einem spannenden Jahr: In Gachenbach will der Gemeinderat noch im Januar darüber entscheiden, ob im Gemeindebereich zwei Windkraftanlagen gebaut werden sollen oder nicht. Brunnen muss die Erneuerung der drei Kläranlagen vorantreiben. Und in anderen Orten freut man sich noch über das vergangene Jahr.

Die Erfolge 2014 waren vor allem politischer Art: Bei den Kommunalwahlen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erhielt Landrat Weigert mit über 58% der Stimmen erneut das Vertrauen der Bürger. Anderenorts gab es eine Wachablösung. Stefan Kumpf zum Beispiel, nun einer der jüngsten Bürgermeister im Landkreis, brachte in Karlskron die CSU stark ins Rathaus.

Feste, Feiern und Projekte

Andere konnten gleich in der Praxis ihre Schlagkraft beweisen, so wie auf dem Oktoberfest Langenmosen, das erstmalig von Neubürgermeisterin Mathilde Ahle (CSU) angezapft wurde. Und in Aresing durfte der neue Rathaus-Chef auf Wanderschaft gehen und das neue Wanderwegenetz einweihen – inmitten des malerischen Weilachtals. Waidhofen schließlich feierte im Herbst die offizielle Einweihung der neuen Kinderkrippe.

Sportliche Höchstleistungen

Und dann war 2014 noch das Jahr der Rekorde. Eine Rekordhitze gab es zum Beispiel ausgerechnet beim Dauer-Eisstockschießen im Juni; die Königsmooser Stockschützen holten sich mit 34 Stunden am Stück den Weltrekord. In Berg im Gau fand im Juli die Schnupf-Weltmeisterschaft statt, der Titel ging an die Gastgeber vom SC Dettenhofen.

Weitere Jahresrückblicke sehen Sie am 9. Januar in unserer Sendung Studio Schrobenhausener Land.