Wahl der Hallertauer Hopfenkönigin 2015: Julia Mehrl

Einthal (intv) Julia Mehrl ist 21 Jahre alt, arbeitet in einer Bank und kommt aus Einthal bei Elsendorf. Und Julia Mehrl ist eine von drei Kandidatinnen, die sich für das Amt der Hopfenkönigin 2015 beworben haben. Gewählt wird diese am 10. August auf dem Wolnzacher Volksfest von anderen Hopfenpflanzern. Mit der Teilnahme im Rennen um die Hopfenkrone erfüllt Mehrl sich einen Kindheitstraum. „Ich bin mit dem Hopfen aufgewachsen und seit ich klein bin, sehe ich die Hopfenköniginnen mit ihren schönen Kronen“, erinnert sie sich. „Ich wollte schon immer, dass mir diese Kronen auch einmal gehört.“ Dass ihr das Amt mitsamt den damit verbundenen 120 Terminen im Jahr neben ihrer Arbeit, dem Freund und den Freunden zu viel werden könnte, glaubt sie nicht. Schließlich sei der Hopfen Teil ihres Lebens – so lange sie denken könne. „Und ich trage ihn in meinem Herzen.“ Schon seit sie klein ist, ist ihr Lieblingsplatz auf dem Hopfenhof der Mehrl der Hopfenboden, ihre Lieblingszeit im Jahr – na klar – die Hopfenzupfenzeit Ende August. Von den 500 Euro, die sie für die Teilnahme an der Wahl bekommen wird, hat sie sich jetzt schon etwas gekauft: ein Dirndl. Aber natürlich nicht irgendeines. „Ein ganz besonderes, mein Wahldirndl“, sagt sie strahlend. „Aber das ist noch top secret, das bekommt vor dem Wahlabend keiner zu sehen.“ Das macht aber auch nichts, denn schließlich hat Mehrl noch weitere sechs der traditionellen Kleider in ihrem Schrank. Dafür habe sie ein echtes Faible, gibt sie lachend zu. Gelohnt hat sich die Teilnahme am Wettstreit für Julia Mehrl jetzt schon: Denn neben dem Amt der Hopfenkönigin gibt es noch das der Vize-Hopfenkönigin und der Hopfenprinzessin. Bei drei Teilnehmerinnen wird Mehrl damit mindestens zur Prinzessin gekürt. Und die muss schließlich auch im Dirndl auflaufen und darf ihren geliebten Hallertauer Hopfen in der Welt repräsentieren.