Wahl der Hallertauer Hopfenkönigin 2015: Anna Roßmeier

Bachappen (intv) Sie ist 23 Jahre alt, Bankerin und hat in diesem Jahr Großes vor: Sie will Hallertauer Hopfenkönigin werden. Das ist Anna Roßmeier. „Ich bin von klein auf bei der Hopfenernte dabei“, erzählt die Bachappnerin. Ihre Eltern haben sowohl Hopfen als auch Landwirtschaft. Für Anna war aber immer klar, dass ihr Herz nur für den Hopfen schlägt. „Wenn er einen einmal kratzt, lässt er einen eben nicht mehr los“, sagt sie lachend. In ihrer Freizeit ist sie im Schützenverein aktiv. Dass die Schützen sie bei ihrer Kandidatur zur Hopfenkönigin unterstützen, war ihr wichtig. „Aber alle wussten ja eigentlich schon, dass das irgendwann so kommt. Und heuer war es dann so weit.“ Ihre Augen blitzen, sie hat Lust auf diese große Aufgabe, das betont sie immer wieder – und das obwohl sie weiß, dass das Amt unbezahlt ist. „Es ist ein Ehrenamt“, sagt die 23-Jährige. Aber eben das sei es auch für sie: eine Ehre. „Eine riesengroße Ehre.“ Denn immerhin darf die Hopfenkönigin den Hallertauer Hopfen in der ganzen Welt repräsentieren. Schüchtern darf man da sicherlich nicht sein. „Aber das bin ich auch nicht. Ich bin offen, gesellig und ich kann auf Leute zugehen“, erklärt Roßmeier selbstbewusst. Damit bringe sie genau die Eigenschaften mit, die eine Hopfenkönigin ihrer Meinung nach haben sollte. „Wenn ich nicht gewinne, dann geht die Welt freilich nicht unter. Aber schade wär’s.“ Die Wahl zur Hopfenkönigin findet am 10. August im Festzelt des Wolnzacher Volksfests statt.