Vorlesung statt Lotterleben

Eichstätt (intv) Nach zwei Monaten Semesterferien ist bei den Studenten ab heute wieder Pauken angesagt. Während die einen ihre vorlesungsfreie Zeit am liebsten noch um ein paar Tage verlängern würden, ist bei anderen der Unistress schon wieder eingekehrt. Das richtige Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit – ein Thema, das auch der Augsburger Weihbischof Florian Wörner in seiner Predigt aufgriff. Er hat zum Semesterbeginn einen Gottesdienst in der Eichstätter Schutzengelkirche gehalten. Dabei betonte er, wie wichtig die innere Einstellung sei, um während des Semesters am Ball zu bleiben. Für viele Studenten nicht immer ganz einfach, vor allem weil im Sommer an der KU ein verlockendes Hochschulprogramm auf sie wartet: „Es ist sehr viel für unsere Studierenden geboten. Wir haben ein breites Sportangebot, man kann sich aber auch sozial engagieren, zum Beispiel bei einem Projekt, bei dem Asylanten unterstützt werden, um hier in Deutschland Fuß zu fassen“, so Pressesprecher Constantin Schulte Strathaus. An der KU ist im Sommersemester also jede Menge geboten – und das schon bald unter einer neuen Leitung. Die Ausschreibung für das Präsidentenamt läuft noch bis 10. Mai. Anfang Juli soll dann der Nachfolger von Richard Schenk feststehen. Kurz zuvor haben die Studenten in einer hochschulöffentlichen Anhörung die Möglichkeit, sich ein Bild von den Anwärtern zu machen.