Vorhang auf und Manege frei: Unsinniger Donnerstag im Zeichen des Zirkus Tonelli

Wolnzach (intv) Faschingszeit heißt in der Marktgemeinde Wolnzach im Landkreis Pfaffenhofen immer auch Zirkuszeit. Jedes Jahr am Unsinnigen Donnerstag lädt der Zirkus Tonelli Verein zum Faschingsball und alle zwei Jahre zum traditionellen Zirkus. Dieses Jahr heißt es also wieder „Vorhang auf und Manege frei!“.

Seit 1928 gibt es den Zirkus Tonelli bereits in Wolnzach. So erklärt es Zirkusdirektor Georg Hölzl. Zwar gab es über die Jahre immer wieder Unterbrechungen, zwischendurch wurde der Zirkus auch jedes Jahr aufgeführt. Seit 1992 hat sich aber der zwei-jährige Turnus durchgesetzt. Seit einigen Tagen steht sie nun – die Manege – im inneren der Volksfesthalle. Unzählige Arbeitsstunden für vier Aufführungen.
Die Zirkus Artisten sind alles Laien, die ihre Freizeit opfern, um alle zwei Jahre den Zuschauern eine einzigartige Show zu bieten. Bereits seit Oktober wird an den einzelnen Aufführungen gefeilt und bis zuletzt intensiv geprobt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder nie dagewesene Weltsensationen in Uraufführung, wie der Zirkusdirektor Georg Hölzl verspricht.
Am Unsinnigen Donnerstag wird sich also zeigen, ob es den Zirkusartisten gelingt, seine Zuschauer getreu dem diesjährigen Motto, „Einmal um die Welt“ zu entführen.