Vorbilder gesucht: Stadt Pfaffenhofen vergibt erstmals Klimaschutzpreis

Pfaffenhofen (intv) Erstmals schreibt die Stadt Pfaffenhofen einen Klimaschutzpreis aus. Er soll jährlich vergeben werden für Leistungen, die besonders zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung im Stadtgebiet beitragen. Ausgelobt sind ein Jury- und ein Publikumspreis, dotiert mit je 500 Euro.

Was es für Sportler, Künstler und sozial engagierte Bürger gibt, sollen nun auch Klima- und Umweltschützer erhalten: eine besondere Anerkennung durch die Stadt Pfaffenhofen. Das Preisgeld soll zudem eine kleine Förderung für Investitionen sein. Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Organisationen, Vereine oder Initiativen mit Sitz in Pfaffenhofen. Möglich ist auch, Dritte zu nominieren. Gesucht werden vorbildliche Maßnahmen und Projekte, die den CO2-Ausstoß verringern, Energie einsparen, die Energieeffizienz verbessern, Ressourcen schonen oder vorhandene Umweltprobleme verbessern. Die möglichen Themenfelder sind weit gefächert: Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, nachhaltigen Verkehr, Bewusstseinsbildung, Beschaffungswesen sowie Natur- und Artenschutz nennt die Vergaberichtlinie.

Bewerbungen sind bis 15. September möglich. Danach werden die Vorschläge in einer Ausstellung im Rathaus präsentiert. Alle Bürgerinnen und Bürger können für ihr Lieblingsprojekt abstimmen.

Neben dem Publikumspreis wird auch ein Jurypreis vergeben. Die Preisjury besteht aus dem Bürgermeister, Vertretern der Stadtratsfraktionen, dem Klimaschutzreferenten des Stadtrats und einem Vertreter des Bauamts. Deren Kriterien für die Auswahl der Preisträger sind die Relevanz des Projektes für den Klimaschutz in Pfaffenhofen, dessen Innovationsgehalt, sein Vorbildcharakter sowie die Messbarkeit von Energie- und Treibhausgas-Einsparungen.

Die Preise wird Bürgermeister Thomas Herker bei einem Festabend im Rahmen des Klimaschutztages 2015 am 17. Oktober übergeben.

Weitere Informationen zum Klimaschutzpreis geben Bürgermeister Herker und Klimaschutzmanagerin Kathrin Merkert auch bei der PAF und DU-Bürgerkonferenz „Stopp CO2 – ich bin dabei“, zu der alle Interessierten am Montag, 27. Juli, ins Rathaus eingeladen sind.

Die Richtlinien für die Vergabe des Klimaschutzpreises und das Bewerbungsformular findet man auf der städtischen Homepage unter www.pfaffenhofen.de/klimaschutzpreis. Auskünfte erteilt die städtische Klimaschutzmanagerin Kathrin Merkert unter Tel. 08441 78-2047.