Von Kaiser Otto I. zu Martin Wolf: Landrat feiert 60. Geburtstag

Pfaffenhofen (intv). Bereits im 7. Jahrhundert nach Christus wird die Familie Wolf im Raum Pfaffenhofen erstmals urkundlich erwähnt. Damals lebte sie auf dem Ilmberg und pflegte sogar Verbindungen zu Kaiser Otto I. Das hat eine Historikerin aus Scheyern herausgefunden und jetzt in der heimatkundlichen Schriftenreihe des Landkreises Pfaffenhofen „D´Hopfakirm“ veröffentlicht. Martin Wolf hatte davon „keine Ahnung“, wie er im Interview mit intv versicherte. Diese historischen Erkenntnisse waren auch eine Art Geschenk für den Landrat von Pfaffenhofen. Denn der feiert heute seinen 60. Geburtstag. Dankbar für seine körperliche Fitness hat Martin Wolf alle eingeladen: Die Mitarbeiter im Landratsamt, die Vertreter der Behörden und Parteien sowie die Bevölkerung. Alle sind sich einig: Der Umgang mit Martin Wolf ist immer sehr angenehm. Selbst wenn es darum geht, verschiedene Positionen unter einen Hut zu bringen. Deshalb hofft der Kreisvorsitzender seiner CSU, Karl Straub, dass Martin Wolf auch 2017 wieder als Kandidat antreten wird. Nach der Amtsenthebung von Josef Schäch ist bereits in etwas mehr als einem Jahr die nächste Wahl fällig.